Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel

Sahnecreme mit Erdbeerbrand und Rhabarber, eingebettet in edelherber Schokolade, überzogen mit weißer Schokolade, dekoriert mit Erdbeerflocken und grün gefärbter weißer Schokolade, alkoholhaltig, glutenfrei, Praline, hergestellt in Deutschland.

Pralinen sind per Definition bissengroße Erzeugnisse aus Schokolade mit geschmacksbestimmenden Füllungen. Üblicherweise haben diese Bissen die Form einer Kugel oder eines Zylinders mit rechteckiger, kreisförmiger oder herzförmiger Grundfläche. Sicherlich ist ein außergewöhnliches Erscheinungsbild noch lange kein Garant für ein ebenso außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Allerdings lässt sich mit einer Pralinenform, die von den üblichen abweicht, das Interesse der Konsumenten wecken. Für den Pralinenmacher ist dies bei der Masse an Pralinen, die es auf dem Markt gibt, enorm wichtig. Bei der Confiserie Burg Lauenstein hat man eine Serie von Pralinen entwickelt, deren Aussehen der Form eines Gugelhupfes nachempfunden ist. Ein Gugelhupf ist ein Kuchen aus Hefeteig mit Rosinen. Gebacken wird dieser in einer typischen Kranzform aus Metall, Keramik, Glas oder Silikon. Eine kaminartige Öffnung in der Mitte der Form ermöglicht ein gleichmäßiges Backen. Pralinen passen schon immer sehr gut zu Kaffee oder Tee, in Form eines Kuchens sind sie jedoch die ideale Beigabe.

Wie schon ihr Name verrät, enthält die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel einen wesentlichen Anteil Cointreau. Hierbei handelt es sich um einen Orangenlikör der französischen Unternehmensgruppe Remy Cointreau. Für die Herstellung dieses Likörs werden Schalen süßer und bitterer Orangen aus Brasilien, Haiti und Spanien zerkleinert und zum Mazerieren in Alkohol eingelegt. Der kalte Alkohol entzieht den Orangenschalen langsam die Aromen. Durch das anschließende Destillieren entsteht ein hochprozentiges, aromatisches Destillat, welches in weiteren Herstellungsphasen mit Wasser, Zucker und Neutralalkohol zu Cointreau verarbeitet wird. Wie bei allen Likören liegt der Zuckergehalt bei mindestens 100g pro Liter. Hochprozentige Orangenspirituosen werden auch als „triple sec“ bezeichnet, was aus dem Französischen kommt und ins Deutsche übersetzt „dreifach trocken“ bedeutet. Hierzu zählen neben dem 40%igen Cointreau zum Beispiel auch der ebenfalls 40%ige Grand Marnier und der 38%ige Bols Triple Sec.

Bei Orangen unterscheidet sich der Geschmack des Saftes wesentlich vom dem der Schale. Während im Saft kräftige Zitrusnoten – oft mit Anklänge von Mango und Ananas – zu finden sind, dominieren in der Schale – vor allem bei Bitterorangen – kräftige Wachsaromen gepaart mit Andeutungen von Kräutern und Gewürzen. Hierfür verantwortlich sind Drüsen, die in der Schale sitzen und die für Zitrusfrüchte charakteristische ätherische Öle abgeben. So ist es nicht verwunderlich, dass die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel eher nicht zu den fruchtigen Pralinen gezählt werden kann.

Der Gugelhupf Cointreautrüffel aus dem Hause Lauenstein verführt mit seinem ansprechenden Äußeren zum Hineinbeißen. Zunächst nimmt man nur ein leichtes Knuspern wahr. Grund hierfür sind die Kakaobohnensplitter und die kandierten Orangenschalenstückchen, mit der die Praline bestreut ist. Dann kommt die Süße der weißen Schokolade und der edlen Vollmilchschokolade zur Geltung, Nach und nach setzen sich die kräftig alkoholischen Noten der feincremigen Trüffelcreme durch, bevor aus dem Hintergrund charakteristische Aromen des Contreaus hervortreten. Ein harmonisches Geschmackserlebnis, das ohne Zweifel Lust auf eine weitere Praline macht.

Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreau / 20140912154702
Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreau / 20140912154702
Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreau / 20140912155044
Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreau / 20140912155044

Die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel enthält folgende Zutaten. Diese sind in absteigender Reihenfolge ihrer Zugabemenge aufgeführt. Allergene sind fettgedruckt.

Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, SahneVollmilchpulver, 6% Erdbeerbrand, Magermilchpulver, 3,1% Rhabarberpüree, Glukosesirup, natürliches Aroma, Wasser, Butter, Säuerungsmittel Zitronensäure und Apfelsäure, Invertzuckersirup, 0,6% Erdbeeren, Emulgator Sojalecithin, Ethylalkohol, Stärke, Schwarzkarottensaftkonzentrat, Bourbon Vanille, Karottenkonzentrat, Fructose, modifizierte Stärke, Matcha Grüntee, Verdickungsmittel Natriumalginat, Salz. Kakaoanteil in der weißen Schokolade 34% mindestens. Kakaoanteil in der edelherben Schokolade 60% mindestens. Kann Spuren von Schalenfrüchte enthalten.

Die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel besitzt folgende Nährwerte. Diese beziehen sich jeweils auf 100g.

Energie: 2031kj/484kcal
Fett: 28,7g
davon gesättigte Fettsäuren: 16,5g
Kohlenhydrate: 46g
davon Zucker: 42,2g
Eiweiß: 4,3g
Salz: 0,13g

Die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel wird von der Confiserie Burg Lauenstein GmbH hergestellt. Die Confiserie Burg Lauenstein GmbH, mit Sitz im oberfränkischen Ludwigstadt, ist ein deutsches Traditionsunternehmen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1965 reicht.

Confiserie Burg Lauenstein GmbH
Lauensteiner Straße 41
96337 Ludwigsstadt
Deutschland

Sie haben Appetit bekommen und möchten die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel selbst probieren? Dann besuchen Sie doch einfach den Internetladen der Confiserie Klein. Dort können Sie diese und viele weitere Pralinen bestellen. Sollte der Link nicht zur Praline sondern auf die Startseite des Internetladens der Confiserie Klein führen, liegt dies daran, dass die Praline momentan nicht verfügbar ist.

Falls Sie handwerklich begabt sind und eine Praline wie die Lauenstein Praline Gugelhupf Cointreautrüffel selbermachen möchten, könnten die nachfolgenden Links hilfreich sein.

Schokobonbons selber machen – Ina is(s)t
Sabrina aus Nürnberg zeigt, wie sie mit einer Silikonform Pralinen in Form eines Gugelhupfes herstellt.

Cointreau-Herzen – Bento und mehr
Sarah aus Kassel bereitet eine Ganache mit Cointreau zu um damit Pralinenhohlkörper aus weißer Schokolade zu füllen.