DreiMeister Praline Orangennougat

Mandelnougat mit Orangengeschmack, umhüllt von weißer Schokolade, überzogen mit weißer Schokolade, dekoriert mit Flocken orangegefärbter, weißer Schokolade, alkoholfrei, glutenfrei, Praline, hergestellt in Deutschland.

Wenn man sich heute ein unwiderstehlich cremiges Stückchen Nougat auf der Zunge zergehen lässt, sollte man eigentlich ein Loblied auf Napoleon Bonaparte anstimmen. Es begann mit dem wiederholten Ausbrechen eines Krieges zwischen Frankreich und England im Mai 1803. Napoleon Bonaparte, der vom Jahre 1799 bis zum Jahre 1804 Erster Konsul der Französischen Republik und später Kaiser der Franzosen war, nutzte als Instrument der Kriegsführung sein Recht, per Dekret Zölle sowie Ein- und Ausfuhrverbote festzulegen. In einem Gesetz über das Zollwesen vom 30. April 1806 wurden deshalb viele englische Kolonialwaren mit außerordentlich hohem Zoll belegt. Neben Pfeffer, Rohzucker und Kaffee befand sich darunter auch Kakao, für den pro Zentner fortan 200 FRF Zoll zu entrichten waren. Hinsichtlich der Kaufkraft entsprachen diese etwa 400 EUR im Jahre 2010. Da große Teile Nordwestitaliens zuvor an das Französische Kaiserreich gefallen waren, darunter auch die Region Piemont mit ihrer Hauptstadt Turin, das Gesetz über das Zollwesen dort also auch gültig war, hatten die dortigen Schokoladenhersteller mit der Knappheit und dem hohen Preis des Kakaos zu kämpfen. Einige begannen in ihrer Not, Schokolade mit fein gemahlenen Haselnusskernen zu strecken, nicht ahnend, dass dadurch eine Spezialität geboren wurde, die heute aus keiner Pralinenmischung wegzudenken ist.

Zunächst wurde Nougat vor allem mit Haselnüssen hergestellt. Die Region Piemont war zu jener Zeit bereits für ihren Haselnussanbau bekannt und so gab es diesen Rohstoff zu einem günstigen Preis und in ausreichender Menge. Erst später entdeckte man Mandeln und Pistazien als alternative Zutat.

Der Name der DreiMeister Praline Orangennougat gibt keinen Hinweis darauf. Tatsächlich handelt es sich bei ihr um ein Mandelnougat, verfeinert mit fruchtigen Orangennoten.

Für die Herstellung von Mandelnougat benötigt man Süßmandeln. Diese werden zunächst von Schalen, Steinen und sonstigen Fremdkörpern gereinigt. Durch das anschließende Blanchieren – das Überbrühen mit siedendem Wasser – lösen sich die braunen Samenhäutchen ab. Das Rösten reduziert den Wassergehalt der Mandelkerne und verleiht dem späteren Nougat dezente Röstaromen. Dann werden die gerösteten Mandelkerne zu einem feinen Mark vermahlen und Zucker, Fett, Kakaomasse sowie ggf. Lezithin hinzugegeben. Die entstandene Masse wird anschließend so lange gewalzt, bis die einzelnen Partikel maximal 0,04mm groß sind. Täte man dies nicht, würde man beim Hineinbeißen in den späteren Nougat ein sandiges Gefühl wahrnehmen. Danach erfolgt das Conchieren. Die Masse wird hierbei in einem Rührwerk unter Zufuhr von Wärme beständig gerührt und erhält dadurch einen angenehmen Schmelz. Das abschließende Temperieren verleiht dem Mandelnougat einen seidenen Glanz, eine feste Konsistenz sowie eine bestmögliche Temperaturbeständigkeit.

Süßmandeln besitzen milde, milchige und grasige Anklänge. Das Rösten fügt diesen ein dezentes Popcornaroma hinzu. Die herben, holzigen Noten der verarbeiteten Kakaomasse bleiben eher im Hintergrund und so verträgt das insgesamt sehr weiche Geschmacksbild des Mandelnougats ein akzentuierendes i-Tüpfelchen. Durch die maßvolle Zugabe natürlicher Orangenaromen verliehen die Pralinenmacher aus dem Hause DreiMeister ihrer Kreation einen wunderbar fruchtigen Pfiff. Die Pralinenhülle besteht aus weißer Schokolade. Diese trägt zur Süße der Praline bei und unterstreicht mit ihren milchigen Karamellaromen jene des Mandelnougats. Die Dekoration besteht aus aufgestreuten, orangegefärbten Flocken aus weißer Schokolade. Besonders Nougatliebhaber werden an der DreiMeister Praline Orangennougat einen großen Gefallen finden. Und in einer Pralinenmischung – insbesondere zur Advents- und Weihnachtszeit – darf diese Praline natürlich keinesfalls fehlen.

DreiMeister Praline Orangennougat weiß / 20140822203654
DreiMeister Praline Orangennougat weiß / 20140822203654
DreiMeister Praline Orangennougat weiß / 20140822204224
DreiMeister Praline Orangennougat weiß / 20140822204224

Die DreiMeister Praline Orangennougat enthält folgende Zutaten. Diese sind in absteigender Reihenfolge ihrer Zugabemenge aufgeführt. Allergene sind fettgedruckt.

Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, 11,2% MandelnButterreinfett, Kakaomasse, Emulgatoren Sonnenblumenlecithin und Sojalecithin, 0,4% Orangenpulver, natürliche Aromen, Farbstoff E160e. Kakaoanteil in der weißen Schokolade 30% mindestens. Kann Spuren weiterer Schalenfrüchte enthalten.

Die DreiMeister Praline Orangennougat besitzt folgende Nährwerte. Diese beziehen sich jeweils auf 100g.

Energie: 2438kj/582kcal
Fett: 39,9g
davon gesättigte Fettsäuren: 21,4g
Kohlenhydrate: 48,9g
davon Zucker: 48,2g
Eiweiß: 6,6g
Salz: 0,15g

Die DreiMeister Praline Orangennougat wird von der DreiMeister Spezialitäten Hans Schröder GmH & Co. KG hergestellt. Die DreiMeister Spezialitäten Hans Schröder GmH & Co. KG, mit Sitz im westfälischen Werl, ist ein deutsches Familienunternehmen, das im Jahr 1973 gegründet wurde.

DreiMeister Spezialitäten Hans Schröder GmbH & Co. KG
Weststraße 47
59457 Werl
Deutschland

Sie haben Appetit bekommen und möchten die DreiMeister Praline Orangennougat selbst probieren? Dann besuchen Sie doch einfach den Internetladen der Confiserie Klein. Dort können Sie diese und viele weitere Pralinen bestellen. Sollte der Link nicht zur Praline sondern auf die Startseite des Internetladens der Confiserie Klein führen, liegt dies daran, dass die Praline momentan nicht verfügbar ist.